HOLEN SIE SICH HILFE, WENN SIE ALS HÄMODIALYSEPATIENT UNTER JUCKREIZ LEIDEN

Wenn Ihr Juckreiz Ihr Leben beeinflusst, leiden Sie nicht im Stillen. Finden Sie heraus, wie Sie Ihrem Juckreiz Gehör verschaffen können.

SPRECHEN SIE DARÜBER

REDEN SIE MIT IHREM ARZT

Reden Sie mit Ihrem Arzt über den übermäßigen Juckreiz. Machen Sie sich Notizen zu den Juckreizsymptomen
(Wo? Wann? Wie lange?) und nehmen Sie diese mit zu Ihren Arztterminen. Eventuell ist es auch sinnvoll, sich von einem Angehörigen oder Freund zu dem Termin begleiten zu lassen. Kein Hämodialysepatient mit Juckreiz sollte ungehört bleiben. Sprechen Sie es an!

 

HIER SIND EINIGE FRAGEN,
DIE SIE IHREM ARZT STELLEN SOLLTEN1

Gibt es Möglichkeiten, den Juckreiz bei Hämodialyse zu lindern?

 

Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Behandlungsmöglichkeiten?

 

Wie wähle ich die für mich geeignete Therapie zur
Behandlung meines Juckreizes aus?

 

Was passiert, wenn die Behandlung des Juckreizes nicht anschlägt?

MIT FREUNDEN UND FAMILIE SPRECHEN

Es kann sich zunächst unangenehm anfühlen, über den Juckreiz zu sprechen, aber Sie werden überrascht sein,
wie verständnisvoll Freunde und Familie darauf
reagieren.

Juckreiz bei chronischer Niereninsuffizienz

MIT MENSCHEN DIE ES VERSTEHEN SPRECHEN

Vielleicht sprechen Sie andere Patienten während Ihrer Hämodialysesitzung an. Haben sie ähnliche Symptome und wie gehen sie damit um?
Schließlich wird niemand besser verstehen, was Sie durchmachen, als diejenigen, die das Gleiche erleben.

Austausch mit anderen Hämodialysepatienten

VERNETZEN SIE SICH MIT DER COMMUNITY

Es gibt eine Gemeinschaft von Menschen, die ihre Erfahrungen mit dem Juckreiz in Patientenverbänden
und in den sozialen Medien austauschen.
Der Kontakt zu ihnen kann Ihnen helfen, mit dem
Juckreiz fertig zu werden und sich weniger allein zu fühlen.

Im Internet finden Sie zur chronischen Niereninsuffizienz
Informationsangebote

Denken Sie stets daran:
Unterstützung ist nur ein Gespräch entfernt.

INFORMATIONSMATERIAL

Hier finden Sie eine Vielzahl von Informationsquellen, die Ihnen dabei helfen, Ihrem Juckreiz
Gehör zu verschaffen.

DEN JUCKREIZ ERKLÄRT

Von der Diagnose bis zur Behandlung enthält unser Leitfaden alles, was Sie über den Juckreiz bei Niereninsuffizienz wissen müssen.

PDF HERUNTERLADEN
JUCKREIZTAGEBUCH

In einem Juckreiztagebuch können Sie Ihre Symptome so genau wie möglich erfassen und das Tagebuch zu Ihrem nächsten Arzttermin mitnehmen, um Ihr Gespräch zu erleichtern.

PDF HERUNTERLADEN
STIMMEN VON BETROFFENEN

Lesen Sie diesen Artikel, um von den Erfahrungen anderer Betroffener zu lernen.

PDF HERUNTERLADEN
IHR HELFER UND BEGLEITER IN DER HÄMODIALYSE

Miku ist eine App von Patienten für Patienten, denn sie wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Niere e.V. entwickelt. Neben einem individuellen Logbuch für die wichtigsten Messwerte im Bezug auf Ihre Dialyse, finden Sie auch ein Wissenskapitel zum Thema Juckreiz in der App. Nutzen Sie die praktische App als Begleiter um Ihren Dialysealltag besser zu meistern.

MEHR ERFAHREN
BESSER MIT CKD LEBEN

Informieren Sie sich über evidenzbasierte Empfehlungen zur Verbesserung der Lebensqualität von Dialysepatienten.

PDF HERUNTERLADEN

Wie Sie den Juckreiz bei Hämodialyse lindern können

 

Hausmittel und Medikamente – hier finden Sie Tipps und Tricks zur Linderung
des Juckreizes.

MEHR ERFAHREN